Sieben Wanderer waren am Sonntag auf der Wanderung des SCW unterwegs. (Nr. 7 hat fotografiert) Es war warm, aber erträglich! Und in den Schwarzwaldstuben gab es lecker Essen.

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des Ski- und Sportclub Wellinghofen,

die Sanierungsarbeiten in der Sporthalle Hacheney dauern noch an. Nach aktuellem Stand ist das Training ab Mittwoch, den 12. Juni wieder möglich.

Mit sportlichen Grüßen
Euer SCW Team

Liebe Wandersleut‘ des Ski- und Sportclub Wellinghofen,

liebe Freunde und Gäste,

ich biete euch heute ein mittelschwere Wanderung in und um Bürenbruch an!

Sie soll quasi zu Beginn des meteorologischen Sommers am Sonntag, dem 2. Juni 2019 stattfinden. Start ist das Elsebad in 58239 Schwerte-Ergste, Am Winkelstück 113. Die Länge beträgt ca. 15 km, weist vier längere Steigungen und manchmal zerfurchte Wege wegen der „Reiterstaffeln“ der naheliegenden Reiterhöfe auf. Zeit: 10:30 Uhr Treffpunkt auf dem großen Parkplatz.

Wir starten von dort und wandern den Ruhrhöhenweg Richtung Bürenbruch. Danach machen wir einen Schlenker Richtung Schälk auf dem A1 und gehen im Rundkurs über Höfen wieder zurück. Kurz vor dem Ziel kehren wir in den „Schwarzwaldstuben“ ein – rustikal, aber herzlich!

Und: Wenn das Wetter schön ist, empfehle ich unbedingt Schwimmzeug mitzunehmen! Das Elsebad wird wirklich gepflegt und hat eine Wassertemperatur von 24 Grad – schön entspannend nach der Wanderung!

Wie immer: Vier Personen müssen sich zur Durchführung der Wanderung bei mir melden

(0231/4757512 oder 0172/7824952).

Sportliche Wandergrüße

Gabriele Unger

Liebe Mitglieder und Freunde des Ski-und Sportclub Wellinghofen,

aufgrund von Sanierungsmaßnahmen ist die Sporthalle in Hacheney im Moment gesperrt. Das betrifft definitiv die Trainingseinheiten am Freitag, den 31. Mai, am Montag, den 3. Juni und Mittwoch, den 5. Juni. Wir haben die Hoffnung, dass es am Donnerstag, den 6. Juni wieder weitergehen kann und werden euch so früh wie möglich informieren.

Euer SCW Team

Kleine Gruppe von neun Teilnehmer davon vier Gäste waren in der Neusser Skihalle.

Die zwei Anfänger standen am Mittag schon auf dem „Gletscher“ und fuhren diesen herunter, am Abend hat es schon recht gut geklappt.